Mrz 22

7.Tag Treffen und Loslassen

Nach einer Nacht in einem bunten Pilgerlager werde ich um 8h aus der Herberge geschmissen. Die ersten stehen schon um 6h auf, bin ich hier im Rentnerwettlauf gelandet?
Ich trinke erstmal gemütlich meinen cafe con lette in einer Bar und beobachte das Treiben der Einheimischen.
Bis ich losziehe, sind alle Pilger schon weg, aber nach und nach überhole ich sie alle. Ich mache es heute gemütlich, nach 2h gibts den nächsten cafe.
Ich treffe verschiedene Pilger, führe Gespräche, manchmal tiefgründige und oft trennen sich die Wege wieder.
Ist es nicht wie das Leben, wir treffen Menschen, um sie früher oder später wieder loszulassen?
Zu glauben, wir könnten an etwas Anhaften, ist eine Illusion, die früher oder später enttäuscht wird. Wir bekommen vom Leben immer gerade das, was wir gerade brauchen und wir dürfen auch dieser Spiegel für unsere Mitmenschen sein, das ist Alles.
Aber es ist auch ein großes Geschenk, die Dankbarkeit darüber erfüllt mich auf meinem Weg. Es ist schön, mit mir Selbst alleine zu sein, aber auch Menschen zu treffen. Alles ist gut, gerade jetzt.
In Pontevedra gönne ich mir ein Mahl und eine längere Pause, danach treffe ich kaum mehr Pilger, die haben sich wohl alle schon verausgabt und sich irgendwo eine Matraze gesucht.
Ich lande in einer urigen Albergue in Burro namens Portella und verbringe den Abend mit Internationalem UNO Kartenspiel und Gesprächen, ein Beitrag zur Völkerverständigung.
Motto: Life is Joy, if you release all the suffer and inherence.

1 Kommentar

    • Clemens on 24. März 2018 at 20:02
    • Antworten

    Hallo Reinhold,

    ja, jetz hosch es nemme weid!
    Ich nehme an du bist vielleicht schon im Franziskanerkloster in Padron , vielleicht gibts da ein gscheids Franziskaner zur Stärkung nach dem vielen Kaffee!

    Ich wünsche dir noch eine relaxte Endetappe und lass dir nix klauen diesmal!

    Bei uns ist endlich der blede Schnee weg…..heut erstes mal im Liegestuhl auf der Terrasse in der Sonne gelegen, den Pilgern auf der Bergstraße beim Spazieren und den Osterglocken beim Blühen zugeschaut………nachts trotzdem noch zapfig…………

    Motto: easy living

    Herzliche Grüße

    Clemens

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.